Auto Versicherung. Welche Variante ist am besten?

Haftpflicht oder Kasko Versicherung? Diese Frage stellen sich mehrere Personen, die gerade ein Auto erwerben wollen. Die Haftpflicht, die man nicht meiden, ist in den meisten Fällen schon eine bedeutende Ausgabe. Darum wollen viele Fahrer an anderen Kosten sparen. Ist es dennoch immer sinnvoll, auf eine Kasko Versicherung zu verzichten?

Eine Kfz-Haftpflicht Versicherung ist in der Bundesrepublik obligatorisch. Auf derartige Versicherung kann man nicht verzichten. Falls man schon an einem sinnvollen Versicherungstarif interessiert ist, sollte man nach dem Günstigsten suchen. Zum Glückgibt es zurzeit spezielle Rechner, die dabei tatsächlich behilflich sind. Die Kfz-Haftpflicht reguliert die Schadensersatzansprüche des Unfallgegners. Wenn man keine Kasko hat, muss man für eventuelle Reparaturen auf eigene Hand zählen. In Fall von älteren, nicht so teuren Autos, gibt es keine Probleme. Im Fall, wenn man allerdings ein ziemlich neues Auto hat, sollte man eine Kasko Versicherung in Betracht ziehen.

Fahrzeugdiebstahl, Brand, Marderbisse, Explosion, Hagel usw. – diese und andere Schäden am Wagen des Versicherten werden reguliert, falls er einen Kasko-Tarif hat. Schon beim Kauf des Gebrauchtwagens muss man über eine fakultative Versicherung nachdenken. Eigentlich können wir uns für eine Teilkasko oder Vollkasko entscheiden. Alle guten Versicherungsunternehmen bieten ihren Kunden beide Varianten von Kfz-Versicherungen. Teilkasko-Angebote sind günstiger. Allerdings bieten sie weniger Leistungen als Vollkasko-Angebote. Haben Sie einen neuen Wagen gekauft? Vorausgesetzt, dass ja, sollten sie auf die zweite Variante setzen. Im Fall, wenn Ihr Wagen schon ein paar Jahre alt ist, können Sie sich für eine kostengünstigere Teilkasko entscheiden.


UNSERE PARTNER:

amapanel - zäune aus metall Redaktor Online - Diplomarbeiten Bauservice München

Gartenservice